Pia Forkheim ganzheitliches Coaching, spüren, erleben, verändern

Mein Motto

Spüren – Erleben – Verändern

Sie wollen endlich wieder Ordnung in Ihrem Kopf. Wieder zur Ruhe kommen, pünktlich Feierabend machen und sich mit Freunden treffen. Arbeit und Freizeit soll sich nicht vermischen. Sie wollen sich wieder spüren und Neues entdecken. Achtsamer sich selbst gegenüber sein und endlich einmal NEIN sagen können. Sie spüren, dass Ihnen etwas mehr Leichtigkeit gut tun würde. Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, sind Sie bei mir richtig. Finden Sie heraus was Sie brauchen und was Ihnen gut tut!


Download aktueller Flyer  2019 – 

Vorderseite und Rückseite

Kurse und Veranstaltungen 1. und 2. Halbjahr 2019

Coachingangebote und Idogoangebote


Mit Neugier Ziele erreichen

Es gibt unzählige Themen, die Sie berühren und scheinbar daran hindern, Ihre Ziele zu erreichen. Vielleicht stecken Sie in einem Zwiespalt oder einem Spannungszustand, sind hin und her gerissen in Ihren Entscheidungen. Dabei könnte alles so leicht gehen. Oft sind es die kleinen Dinge des Lebens, die uns ausbremsen. Doch warum nicht mit Neugier und Abenteuerlust einen neuen Weg gehen und sich selbst besser kennen lernen. Erst, wenn Sie die Themen die Sie belasten anschauen und annehmen, können Sie sie loslassen und verändern.

Veränderungen geschehen von außen nach innen

Veränderungen in unserem Handeln, Denken und Tun geschehen erstaunlicherweise von außen nach innen und nicht umgekehrt. Setzen Sie einen Impuls und nehmen Sie ihren Körper mit auf die Reise, ich nenne es „Lernen mit dem Körper“. Daher arbeite ich unter dem ganzheitlichen Aspekt mit dem IDOGO-Stab®. Die Bewegungsformen aus dem asiatischen Qi Gong werden mit einem handschmeichelnden Buchenholzstab ausgeführt. Stress und andere belastende Themen verfliegen im Nu. Sie fühlen sich zentriert in Ihrer Mitte, im „Hier und Jetzt“. Erleben Sie, wie Körper und Geist belastende Themen auf diese Weise einfacher loslässt und sanft in die gewünschte Harmonie zurückkehrt. Seit 2017 arbeite ich mit dieser Methode und gebe diese Erkenntnisse in meinen Coachings und Trainings gerne an meine Klienten weiter.

Die Quintessenz: Achtsamkeit

Viktor Frankl hat einmal gesagt: „Ich muss mir von mir selbst nicht alles gefallen lassen… Wenn ich selbst die Fähigkeit entwickle über den Dingen zu stehen, entwickle ich auch die Fähigkeit über mir selbst zu stehen.“ Wäre es nicht eine wunderbare Erfahrung zu erleben, wie Sie selbst aus großen Schwierigkeiten kleine  machen und aus kleinen keine? Wie sich Ihre innere AN-Spannung auf einfache Weise in eine wohlfühlende ENT-Spannung verwandelt? Nehmen Sie ihren Körper mit auf die Reise. Schenken Sie ihm wieder etwas mehr Achtsamkeit und Atem. Erleben und erfahren Sie echte Leichtigkeit in all Ihrem Denken und Tun. Danach fühlt sich Ihr Kopf wieder herrlich aufgeräumt und entspannt an.

Das Thema Achtsamkeit steht aktuell hoch im Kurs, nicht nur im Life-Coaching, sondern vor allem auch im Business Coaching. Diese Themen miteinander zu verbinden, damit Sie Ihre Ziele erreichen und bei sich selbst ankommen, darin sehe ich meine Berufung. So verstehe ich meinen ganzheitlichen Ansatz.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt neue Wege zu gehen! Veränderungen brauchen Mut! Dabei unterstütze ich Sie!

Kleine Feedbackschleifen meiner Klienten…

[…]in unseren Gesprächen entstehen so viele Momente des „Mich-gut-Fühlens“ und des „Nicht-falsch-Seins“, die es vermögen, das Prinzip der Wandlung positiver Gedanken in entsprechende Gefühle und Energien so zu verinnerlichen, dass implizit wiederum gute Gedanken resultieren, welche die Voraussetzung erfüllen, um eben dieses Prinzip aufrecht zu erhalten und von denen ich mich leiten und tragen lassen kann. Ein wahrhafter Spender für Lebensenergie – für mich sozusagen ein kleines Seelenfrieden-Perpetuum-mobile. […]
Herr R.C.R., Eltville am Rhein

[…]Ganz wunderbar, wie achtsam Du mit Deinen Worten und Deiner emphatischen Weise die Menschen berührst. Du lässt den Mensch, Mensch sein und schubst ganz sachte an, einmal in sich zu gehen um festzustellen…… warum bin, fühle, leide ich usw. usw. …..
PS: Der wichtigste Mensch in meinem Leben bin ich. […]
Frau B.R., Rossbach v.d.H.