Pia Forkheim Coaching Thema Selbst- und Zeitmanagement, auf dem Foto sind Uhren zu sehen

Thema: „Selbst- und Zeitmanagement“

Pia Forkheim Coaching Thema Selbst- und Zeitmanagement, auf dem Foto sind Uhren zu sehen

Oft lösen sich bereits erste Blockaden, wenn man sich mit den beiden Begriffen einmal näher auseinandersetzt. Wer über ein gutes Selbstmanagement verfügt, für den besteht die persönliche Herausforderung darin, sinnvoller mit der zur Verfügung stehenden Zeit umzugehen. Diese Person handelt aus eigener Motivation heraus (intrinsische Motivation), weil sie die Aufgaben, die sie zu erledigen hat, einfach gerne tut und so schneller Erfolge verbuchen kann. Wer über ein gutes Zeitmanagement verfügt, kann gut Wichtiges von Unwichtigem trennen und daher gut priorisieren. Sie kann gut delegieren und stellt sich öfter die Frage, ob die Erfüllung der Aufgaben genauso zu erfolgen hat oder ob es vielleicht auch einfacher geht. Nicht zuletzt fragt sie sich, ob die Sache überhaupt erledigt werden muss, denn Zeit ist ein Gut, das man nicht zurückholen kann, wenn sie einmal verstrichen ist. Dies erinnert mich gerade schmunzelnd an eine eigene Erfahrung, als ich noch angestellt war. Ich beobachtete eine Kollegin und fragte sie, warum sie die Aufgabe so erledigt, anders wäre es doch viel einfacher und sie antwortete mir, „darüber habe ich keine Zeit nachzudenken“.

Jeder Plan beginnt mit dem ersten Schritt

Es geht hier um weit mehr als um Organisation und Planung. Vielmehr kommen Menschen ins Coaching, weil sie innere Blockaden spüren und einfach nicht weiter kommen. Nicht selten haben sie mit kontraproduktiven Antreibern zu kämpfen. Sind die erst einmal entlarvt, geht es an die Umsetzung für den Klienten. Es soll ein „weg von – hin zu“ möglich werden. Eine gute und offene Selbstreflexion ist hier sehr vorwärtsbringend. Aus welchen Kraftquellen (Ressourcen) kann eine Person schöpfen, um dann in die Umsetzung gehen zu können. Wer hinterher mit einem Lächeln auf seine erreichten Ziele blicken kann weiß, dass er es geschafft hat. Dies erfordert Konzentration sowie Disziplin.

Gefühl und Verstand lernen sich kennen

Hier kann es nützlich sein, ein Fachbuch zum Thema zu lesen, also Wissen anzueignen. Sich ein eigenes Storytelling zu überlegen, erzählen Sie eine Geschichte. Geschichten lösen Bilder im Kopf aus, geben Raum für neue Ideen und Lösungen. Gefühl und Verstand treten in Verbindung, sie liefern geradezu unglaubliche Ergebnisse. Geschichten können erzählt, gemalt oder in Form einer Collage entstehen. Bei manchen Macken darf man auch schon einmal die Kollegen bitten spielerisch einzuschreiten. Sie können ein zuvor vereinbartes Codewort zurufen, um eine schnelle Auflösung herbeizuführen, wenn man sich wieder einmal in Zeit und Raum verwickelt hat. Eine Auseinandersetzung mit den eigenen Werten nebst Bedürfnissen bringt weiter Klarheit in das gewünschte Selbst- und Zeitmanagement.

Buchtipps zum Thema

Wer knappe, präzise Informationen bevorzugt, schaut einmal beim Haufe Verlag. Hier gibt es zwei wertvolle Taschenguides: „Zeitmanagement“ und „Selbstmanagement“, zu je 9,95 €. Natürlich ist die Auswahl gerade auf diesem Gebiet sehr groß, stöbern Sie einmal in der Buchhandlung Ihres Vertrauens!

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

[Foto: Pixabay]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.