Übung 6: Den Körper nach vorne beugen und nach oben strecken, um den Rücken geschmeidig zu halten

Diese Übung ist wirklich sehr entspannend. Man führt den IDOGO®-Stab dicht an den Beinen nach unten, dabei kann man den Kopf so richtig „abhängen“ lassen. Wer keine Probleme mit dem Kreislauf hat, lässt den Kopf in dieser Position einmal richtig baumeln. Wer das nicht kann, hält den Kopf einfach in der Position, in der es die natürliche Körpersenkung zulässt. Nun geht man ganz langsam wieder nach oben, dabei den Übungsstab ganz dicht an den Beinen entlang führen. Wirbel für Wirbel wird der Körper aufgerollt bis in den letzten Halwirbel. Ich finde, es ist ein unglaublich schönes Gefühl, wenn man spürt, wie sich sämtliche Spannungen lösen. Wenn der letzte Wirbel aufgerichtet ist, streckt man beide Arme ganz nach oben in die Streckung, so werden alle Faszien ausgiebig gedehnt.Mit Idogo ein gesunder Rücken im Büro.

Mit der Energie auf Du und Du?

Qi bedeutet Energie und Gong bedeutet in die westliche Sprache übersetzt die Tätigkeit des Übens, des sich Vervollkommnens und des Entwickelns. Man könnte es vielleicht auch als Energie-Training übersetzen. Mit Qi Gong Übungen werden die körpereigenen Vitalkräfte gestärkt. Irgendwie habe ich immer wieder den Eindruck, mit dem Wort „Energie“ tun wir Westeuropäer uns schwer. Dieses Wort findet in unserem täglichen Sprachgebrauch keine allzu große Verwendung, auch in Fitnessstudios geht es mehr um „Kraft“ und „Power“. Doch setzen wir eine Batterie irgendwo ein, geht es plötzlich um Energie. Schalten wir das Licht an, geht es um Energie. Planen wir ein neues Heizsystem, reden alle von Energieeinsparung. Bei alternativer Energiegewinnung geht es ebenfalls um Energie. Da muss ich schmunzeln. Unser Körper ist unser größter Lehrer, wir sollten uns wieder erinnern und lernen, ihm zu vertrauen. Schließlich lernen wir mit dem Körper mehr, als unser Geist sich je erhofft. Unser Körper ist unser Partner und am liebsten voller Energie!

Persönliche Standortbestimmung – Alles neu macht der Mai

Wenn die Sonne endlich wieder scheint und die Natur zum Leben erwacht, sind viele Menschen bereit sich eigenen frischen Veränderungen zu stellen. Wie sieht es in meinem Leben eigentlich aus? Könnte ich vielleicht die Gewichtung anders setzen? Wo ist der Sport geblieben, wo die Familie? Am 9. Mai 2018 können Sie sich an einem Abend der „Persönlichen Standortbestimmung“ Ihren Themen stellen. Neugierig?

Atmen Sie mal wieder tief durch – Ich wünsche Ihnen einen Tag voller Energie!

Ihre Pia Forkheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.