Tafel mit Person, Well done

Gehen wir es sportlich an!

Tafel mit Person, Well done

Die Presse ist voll davon. Die Rede ist von Dingen, die wir im neuen Jahr umsetzen oder besser bleiben lassen wollen. Angeblich wollen die Deutschen zukünftig ihr Handy, den Computer und das Internet weniger nutzen, so eine Forsa Studie im Auftrag der DAK. Ich bin gespannt! Im Zuge zunehmender Rationalisierung und Arbeitsverdichtung in den Unternehmen wird es zu großen Transformationsprozessen kommen. Da stellt sich die Frage, wie soll Mensch das alles schaffen? Man liest von Selbstwahrnehmung, Selbstachtung, Selbstverantwortung und Skills, die man besser beherrschen sollte, um dem allen vorzubeugen. Resilienz ist ebenso eines der Schlagworte, die man in diesem Zusammenhang häufig liest, also das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen – Thema Selbstwirksamkeit. Dann kommen noch die Themen Burnout (Ausgebranntsein/Überforderung) oder Boreout (Ausgelangweilt-sein/Unterforderung) hinzu. In dieser Verbindung bin ich auf ein sehr interessantes Wort gestoßen: veloziferisch. Es beschreibt die diabolische Geschwindigkeit, mit der wir unterwegs sind. Diese Wortschöpfung stammt aus Goethes Faust, es setzt sich zusammen aus Velocitas (die Eile) und Luzifer. Na, wenn da nicht mal der Teufel die Finger im Spiel hat. Also, meine Empfehlung: gehen wir es sportlich an! Wie das geht, erfahren Sie in den nächsten Beiträgen im Monat Februar.

Glas mit gelben Zetteln.

Mit dem Erfolgsglas den Erfolg sichtbar machen. Foto: Pia Forkheim

Das Erfolgsglas – Feiern Sie Ihre Erfolge!

Lassen Sie schon einmal gerne Ihre Erfolge einfach unter den Tisch fallen? Würdigen Sie Ihre Erfolge zu wenig oder gar nicht? Versuchen Sie es doch einmal mit dem Erfolgsglas. Platzieren Sie es in Ihrer Nähe, so das es sichtbar ist. Jedesmal, wenn Sie einen Erfolg verbuchen können schreiben Sie es auf einen kleinen Zettel, versehen ihn mit dem Datum, falten ihn zusammen und werfen ihn ins Glas. Im Laufe des Jahres wird es sich stetig füllen. Vielleicht wundern Sie sich manchmal, dass bereits so viele Zettel im Glas sind. Am Jahresende schauen Sie sich an, was Ihnen alles gelungen ist in diesem Jahr. Probieren Sie es aus, Selbstmotivation lohnt sich! Lernen Sie Ihre Erfolge zu feiern! Vielleicht gelingt Ihnen dies im nächsten Jahr bei jedem einzelnen Zettel und nicht erst zum Jahresende.

Beitragsfoto: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.