Achtsame Momente…

Die Einmaligkeit des Augenblicks

Foto: Pia Forkheim, CR

In dem Augenblick, in dem sich solche Gedanken oder Gefühle einstellen,
sind sie Teil unserer Realität,
Teil des Lebens,
das sich in diesem Augenblick in dieser Form entfaltet.
Wir sollten mit uns selbst ebenso geduldig sein wie mit der Schmetterlingslarve. Warum den einen Moment seines Lebens mit Ungeduld hinter sich bringen,
um zu einem anderen zu gelangen, der „besser“ scheint?
Jeder Moment ist, zu seiner Zeit, nicht weniger als IHR LEBEN!

[Quelle: Jon Kabat-Zinn, Jeder Augenblick kann dein Lehrer sein – 100 Momente der Achtsamkeit, O.W. Barth Verlag ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.